Logopädie

Unser Team behandelt Störungen der Sprache, des Sprechens und der Stimme bei Kindern und Erwachsenen.

Unter der fachlichen Leitung von Sarah Schepers steht am Anfang jeder unserer Therapien die sprachtherapeutische Diagnostik. Auf Basis der gewonnenen Informationen entwickelt unser Team einen persönlichen Therapieplan. Genau hier liegt der große Unterschied zur im Kindergarten üblichen allgemeinen Sprachförderung, die immer unspezifisch für eine größere Gruppe gedacht ist: Wir bieten Ihnen eine spezifische, also auf Ihre oder die sprachlichen Probleme Ihres Kindes individuell zugeschnittene Therapie.

Unsere Therapieeinheiten finden ein- bis zweimal in der Woche statt und dauern in der Regel jeweils 45 Minuten. Die gesamte Behandlungsdauer ist abhängig vom Problem und seiner Ausprägung. Im Sinne unserer Patienten streben wir natürlich immer den kürzesten Weg zum Erfolg an.

Dabei sind wir in hohem Maße auf die Mitarbeit unserer Patienten und bei der Therapie von Kindern auf die Mitarbeit ihrer Eltern angewiesen. Deshalb nimmt die Beratung und Anleitung der Eltern bei uns großen Raum ein.

Bei der Behandlung der neurologischen Störungsbilder in der Therapie mit Erwachsenen besuchen wir Sie auch gerne zuhause oder in einer Einrichtung - sofern vom Arzt verordnet.

Die Kosten der Therapie übernimmt übrigens in der Regel die Krankenkasse, weil wir als Heilmittelerbringer üblicherweise auf ärztliche Verordnung hin für Sie tätig werden.


Behandlungsschwerpunkte unserer Praxis sind dabei bei Kindern:

  • kindliche Sprachentwicklungsstörungen
  • Sprachentwicklungsverzögerungen beziehungsweise Sprachentwicklungsstörungen in den Bereichen Sprachverständnis, Wortschatz und Grammatik
  • Artikulationsprobleme (Dyslalie)
  • Störungen des Redeflusses, zum Beispiel Stottern
  • Die Behandlung des frühkindlichen Stotterns nach dem "Lidcombe"-Programm
  • Auditives Teilleistungstraining, zum Beispiel bei Lese- und Schreibproblemen 
  • Schlucktherapien bei infantilem Schluckmuster und Zahnfehlstellungen 
  • Elterntraining und Beratung des Umfeldes

 

Bei Erwachsenen behandeln wir schwerpunktmäßig und natürlich auch als Hausbesuch:

  • die neurologischen Störungsbilder nach Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma oder Tumorerkrankungen insbesondere 
  • Aphasie
  • Beeinträchtigungen des Schluckens (Dysphagie-Therapie) 
  • Lähmungen der Gesichtsnerven, zum Beispiel Facialisparesen 
  • Sprech- und Stimmtraining bei A.L.S., Parkinson und Multipler Sklerose 
  • Störungen des Redeflusses, zum Beispiel Stottern
  • Stimmstörungen (z.B. heiserer Stimmklang) in allen Ausprägungen 



Sollten Sie noch Fragen haben, beraten wir Sie gerne jederzeit kostenlos – auch telefonisch.